Weihnachtsgeschäft 2010
Spielesoftware ganz oben auf den Wunschzetteln

Weihnachtswünsche 2010
Weihnachtswünsche 2010

Jeder zweite Deutsche wird in diesem Jahr Elektronik-Produkte zu Weihnachten verschenken oder anschaffen, besagt eine aktuelle Studie des Branchenverbands BITKOM. Griffen letztes Jahr lediglich 29 Millionen Konsumenten zu Hightech-Geschenken, so sind es dieses Jahr voraussichtlich 42 Millionen. Neben dem Toprenner Spielesoftware stehen Notebooks, Smartphones und Full-HD-Flachbildfernseher mit großen Bilddiagonalen im diesjährigen Weihnachtsgeschäft an der Spitze der Wunschzettel.

Kräftig gestiegen ist die Beliebtheit von Computerspielen. Sie belegen dieses Jahr den ersten Platz in der Umfrage. Jeder siebte deutsche Verbraucher (15 %) will in diesem Jahr Spiele-Software verschenken oder anschaffen. Das sind elf Millionen Menschen. Im vergangenen Jahr waren es lediglich 12 %. 7 % der Verbraucher wollen zudem eine Spielekonsole verschenken oder anschaffen.

„Neue Technologien führen derzeit zu einem großen qualitativen Sprung im Gaming-Sektor“, erklärt BITKOM-Präsident Prof. Dr. August Wilhelm Scheer den besonderen Reiz der Spiele in diesem Jahr. Sie lassen virtuelle und reale Welten durch Mobilität, Online-Fähigkeit, hochauflösende Bilder und neue Bedienmöglichkeiten immer mehr verschmelzen. Hinzu kommt, dass mittlerweile fast ein Drittel aller Deutschen ab 14 Jahren mit einem PC, Smartphone, TV-Gerät oder einer Konsolen spielen. Das sind 21 Millionen potentielle Käufer.

Am beliebtesten sind Denk-, Strategie- und Management-Spiele, die von knapp 30 % aller Deutschen genutzt werden. Lediglich bei Jugendlichen zwischen 14 und 19 Jahren liegen die Action-Games vorne. 18 % der Bundesbürger nutzen sogenannte Casual Games, also einfache Gelegenheitsspiele wie Memory oder Puzzeln. In virtuellen Welten fühlen sich 9 % der Gamer wohl. Simulationsspiele (4 %) und Jump’n Run-Spiele (3 %) belegen die hinteren Plätze. Jeder sechste Befragte nutzt Online-Spiele. Ebenfalls im Trend liegen Sport- und Fitness-Spiele, bei denen es auf körperliche Beweglichkeit, Geschicklichkeit und Ausdauer ankommt. Rund drei Millionen Deutsche spielen sie.

Weitere Renner im diesjährigen Weihnachtsgeschäft sind Mobiltelefone. Jeder achte Konsument (12 %) will zum Fest ein Handy verschenken oder sich eines anschaffen. Einen Flachbildfernseher wollen 11 % der Deutschen im Weihnachtsgeschäft kaufen. Immerhin 10 % wollen einen tragbaren Computer, wie etwa ein Notebook, ein Netbook oder einen Tablet-PC erwerben. Ebenfalls jeder zehnte Verbraucher plant das Verschenken oder die Anschaffung einer Digitalkamera.

Für die Studie wurden im Auftrag des BITKOM vom Marktforschungsinstitut Aris 1002 Bundesbürger ab 14 Jahren befragt.

(BITKOM / ml)