B2B-Versandhandel
Klarer Aufschwung und beste Aussichten für B2B

Der der Online- und Versandhandel mit Firmenkunden (B2B-Ver­sand­han­del) profitierte im Jahr 2010 stark von der gesamt­wirt­schaft­lich positiven Entwicklung. Die Konjunkturindikatoren zeigen nach der Wirtschaftskrise mittlerweile wieder deutlich nach oben. Das beweist eine gemeinsame B2B-Studie-Versandhandel des Bundes­verbands des Deutschen Versandhandels (bvh) und der Creditreform Wirtschaftsforschung. Laut dieser Studie betrachten derzeit 47,2 % der befragten Unternehmen die Note ihre aktuelle Geschäftslage als „gut“ oder „sehr gut“. 2009 waren nur 27,5 % der Befragten mit ihrer Lage derart zufrieden. Am deutlichsten fiel der Aufschwung bei großen Vertretern der Branche aus.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

In der Branche finden sich nicht zuletzt deshalb deutliche Zeichen der wirtschaftlichen Erholung. Gut die Hälfte der Unternehmen (55,2 %) berichtet von Umsatzsteigerungen gegenüber dem Vorjahr. Der Anteil der B2B-Versandhändler, die ein Umsatzminus hinnehmen mussten, verringerte sich binnen Jahresfrist von 55,8 auf 16,8 %. Ähnlich gut erholt zeigt sich die Ertragslage. Nachdem im Vorjahr nur 13,3 % der Befragten ihren Gewinn ausweiten konnten, schafften das dieses Mal 45,6 % der Versandunternehmen.

Dank der verbesserten Geschäftslage besteht bei den B2B-Versendern zusätzlicher Personalbedarf. So beschäftigt bereits jedes dritte Unternehmen (36,0 %) heute mehr Mitarbeiter als vor einem Jahr. Weitere Einstellungen sind bei drei von zehn Unternehmen (29,6 %) geplant.

Die Auftragseingänge bei den Unternehmen sind 2010 erfreulich stark gestiegen. Nachdem 2009 gerade mal 15,0 % der B2B-Versandhändler einen Zuwachs beim Auftragseingang verbuchten, sind es aktuell bereits 54,4 %. „Für das kommende Halbjahr erwarten die B2B-Versender eine weiterhin steigende Auftragsentwicklung“, so Dr. Carsten Uthoff, Vorstand der Creditreform AG. „Viele der Versender aus dem B2B-Segment rechnen mit einem steigenden Ordervolumen. Der Aufschwung dürfte damit auch in der ersten Jahreshälfte 2011 kräftig bleiben.“

Die positiven Ergebnisse im B2B-Versandhandel bestätigen einmal mehr den Positivtrend des gesamten interaktiven Handels, denn auch der Versandhandel mit privaten Konsumenten (B2C-Versandhandel) war 2010 sehr erfolgreich.

Besonders positiv sind darüber hinaus die Entwicklungen der B2B-Versender im Bereich Social Media. Jedes fünfte B2B-Unternehmen hat ein Facebook-Profil. Die Social-Network-Plattformen XING und Twitter finden ebenfalls verstärkte Anwendung.

Für die Studie wurden 125 B2B-Versender zu ihrer aktuellen Wirtschaftslage, den Geschäftsaussichten und den Finanzierungsbedingungen befragt. Die Studie steht als kostenloser Download online zur Verfügung.

(Creditreform / ml)