Intel SSD 310
Ultrakleine SSDs passen für den mobilen Einsatz

Intel SSD 310
Intel SSD 310

Intel hat seine neue Solid-State-Drive-Serie Intel SSD 310 vorgestellt. Diese ultrakleine SSDs sollen die Leistung der SSDs der Intel-X25-Serie bei einem Achtel der Größe liefen: Die SSD 310 misst nur 5,1 × 3,0 × 0,5 cm und wiegt nur 10 g. Die SSDs sind für den Einsatz in Notebooks mit zwei Festplatten, Tablets mit einer Festplatte sowie für robuste Embedded-Anwendungen (z.B. in der Industrie) konzipiert und sollen Flexibilität, Robustheit und Skalierbarkeit für innovative Formfaktoren und Geräte verbessern.

In einem Dual-Drive-System soll die Intel SSD 310 zusammen mit einer herkömmlichen Festplatte hoher Kapazität die Systemleistung eines PCs um bis zu 60 % steigern können. Da eine SSD keine beweglichen Teile enthält, ist sie robuster und zuverlässiger als eine mechanische Festplatte. Zudem verbraucht sie weniger Strom und beschleunigt das System.

Intels SSD-310-Serie enthält in 34-nm-Prozesstechnologie gefertigten Intel-NAND-Flash-Speicher und ist als m-SATA-Formfaktor mit 40 und 80 GByte Speicherkapazität erhältlich. Sie unterstützt SATA-Signale über eine PCIe-Schnittstelle für den Einsatz als kompakter Speicher in Netbooks, Tablets oder Handhelds mit einem Laufwerk und soll das Booten und den Zugriff auf häufig verwendete Anwendungen oder Dateien maßgeblich beschleunigen.

Die Intel SSD 310 soll ab sofort zu Preisen von 99 (40 GByte) bzw. 179 US$ (80 GByte) bei einer Abnahme von 1000 Stück erhältlich sein. (Quelle: Intel/GST)