Lancom IAP-321
802.11n-WLAN-AP mit staubdichtem Metallgehäuse

Lancom IAP-321
Lancom IAP-321

Lancom Systems hat mit dem Lancom IAP-321 einen 802.11n-Access-Point mit dezentem, staubdichtem Metallgehäuse (Schutzklasse IP 50) und Diebstahlschutz vorgestellt. Er soll Brandschutzauflagen erfüllen und einen erweiterten Einsatz-Temperaturbereich von -20 bis +50 °C bieten.

Mit diesen Eckdaten empfiehlt sich der Lancom IAP-321 für die Installation in öffentlichen Gebäuden mit Publikumsverkehr, unter Zwischendecken, in Lagerhallen mit starker Staubentwicklung oder Kühlhäusern mit extremen Temperaturen.

Entsprechend den WLAN-Standards IEEE 802.11agn kann er im 2,4- oder 5-GHz-Band betrieben werden. Die beiden Netzwerk-Schnittstellen (1x Gigabit- und 1x Fast-Ethernet) unterstützen Standard-PoE (IEEE 802.af), so dass das Gerät über das Netzwerkkabel mit Strom versorgt werden kann. Zusätzlich ist eine Stromversorgung über ein Steckernetzteil oder über eine Industrie-Steckverbindung mit 10 bis 28 Volt Gleichspannung möglich.

Mit den drei verschiedenen Montagemöglichkeiten –Wand-, Mast- und Hutschienenmontage – ist das Gerät in praktisch überall einsetzbar. Über seine Montageplatte mit Kensington-Lock wird der IAP-321 wirksam gegen Diebstahl geschützt. Das entsprechende Montagezubehör ist im Lieferumfang enthalten.

Über umfangreiche Sicherheitsfunktionen (802.11i, WPA, WPA2) soll sich der Funkverkehr des IAP-321 ohne Performanceverlust sicher vor Angriffen schützen lassen. 802.1x und TACACS+ bieten weitere Sicherheit und professionelles Administratoren-Management.

Der IAP-321 unterstützt acht SSIDs und kann damit mehrere, sicher voneinander getrennte Drahtlosnetze gleichzeitig aufbauen. Zusätzliche Flexibilität bietet die standardmäßige Controller-Unterstützung: Wie alle Lancom-Access-Points kann der IAP-321 wahlweise eigenständig betrieben oder über einen Lancom-WLAN-Controller gemanagt werden.

Für vielfältige Einsatzzwecke können alternativ zu den mitgelieferten Rundstrahl-Antennen auch Sektor-Antennen angeschlossen werden. Zudem unterstützt der Access-Point die Lancom-Public-Spot-Option für benutzerfreundliche WLAN-Hot-Spots.

Der Lancom IAP-321 soll ab Februar 2011 für 699 Euro (zzgl. MwSt.) in den Handel kommen. Im 5er-Bulk soll das Gerät 2.999 Euro (zzgl. MwSt.) kosten. (Quelle: Lancom Systems GmbH/GST)