Business-PCs
Lenovo kündigte Sandy-Bridge-basierte M91-Familie an

Lenovo M91-Familie
Lenovo M91-Familie

Lenovo hat seine neuesten Business-PCs vorgestellt: Der ThinkCentre M91 und der auf Intels neuen Core-vPro-Prozessoren der zweiten Generation aufbauende ThinkCentre M91p sollen die bislang schnellsten Business-PCs des Herstellers sein und speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen abgestimmt sein.

Sie sollen ein Höchstmaß an Leistung und Sicherheit sowie leichte Verwaltbarkeit für IT-Administratoren bieten und neueste Technologien wie SATA III, USB 3.0, Lenovo Enhanced Experience 2.0 und eben Intels vPro-Technologie (M91p) zum Einsatz bringen.

Nutzer, die für ihre Arbeit mehrere Bildschirme benötigen, können über eine diskrete Grafikkarte bis zu vier voneinander unabhängige Monitore gleichzeitig betreiben. Für normale Business-Anwendungen reichen dagegen die im Prozessor selbst integrierten Intel-HD-Grafiken völlig aus. Der M91 baut auf Intels Core-i3-Prozessor auf, der M91p setzt auf Core-i5- und Core-i7-CPUs und kann mit bis zu 16 GByte DDR3-RAM bestückt werden.

Das Modell ThinkCentre M91 (Ultra Small Form Factor) wird in Deutschland von Juni 2011 an zu einem Preis ab 610 Euro (zzg. MwSt.) verfügbar sein. Der ThinkCentre M91p wird bereits im April 2011 auf den Markt kommen und soll zu Preisen (jeweils zzgl. MwSt.)ab 650 Euro (Small Form Factor) bzw. 660 Euro (Tower) erhältlich sein. (Quelle: Lenovo/GST)