Lesetipp
CESifo Forum, Zeitschrift mit europäischer Perspektive

Download
Download

Deutsche Institute und Forschungseinrichtungen, aber auch viele Unternehmen und Behörden geben hochwertige Magazine und Schriften heraus, oft sogar als kostenlose E-Books im PDF-Format. Aber da sie an keinem Kiosk liegen und nicht beworben werden, sind sie kaum bekannt. Schade eigentlich. Wir vom Mittelstands­Wiki sehen es deshalb als eine unserer Aufgaben, unseren Lesern die besten regelmäßig bekanntzumachen. Die Zeitschrift CESifo Forum vom Münchner ifo Institut ist so eine Perle. Allerdings gibt es sie nur in englischer Sprache. Aus gutem Grund: Zielgruppen der Zeitschrift sind Führungskräfte und Unternehmer international engagierter Unternehmen.

Das CESifo Forum ist eine Zeitschrift mit europäischer Perspektive. Die Themen reichen von wirtschaftswissenschaftlicher Forschung bis zu aktuellen Statistiken für die Wirtschaft. Die straffen und komprimierten Artikel zu Wirtschaftsfragen werden von Wirtschaftswissenschaftlern und Politikern aus verschiedenen Ländern verfasst.

Inhalt der aktuellen Ausgabe 1/2011:

Focus: Brazil
  • Brazil’s Achievements and Challenges (Luiz de Mello)
  • Is Copacabana Still the ‘Little Princess of the Sea’? (Manoel Bittencourt)
  • The Brazilian Economy after Lula: What to Expect? (Matias Vernengo)
  • Main Challenges for Brazil’s Public Finances (Teresa Ter-Minassian)
  • A New Brazilian Economic Miracle? (Edmund Amann)
  • Brazilian Development: This Time for Real? (Lee J. Alston and Bernardo Mueller)
Specials:
  • Trade Imbalances – Causes, Consequences and Policy Measures: Ifo’s Statement for the Camdessus Commission (Hans-Werner Sinn, Teresa Buchen and Timo Wollmershauser)
  • Citizen-centric Governance Indicators: Measuring and Monitoring Governance by Listening to the People (Maksym Ivanyna and Anwar Shah)
  • Treaty Constraints, Power and Creativity in the EU’s Handling of the Financial and Economic Crisis (Christian Deubner)
Spotlight:
  • Global Energy Consumption (Jana Lippelt and Maximilian Sindram)

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift bietet rund 90 redaktionelle Seiten Inhalt und steht als kostenloser Download online zur verfügung.

(ifo Institut / ml)