Storage
Segate stellt Desktop-Festplatte mit 3 TByte vor

Seagate Barracuda XT
Seagate Barracuda XT

Seagate hat mit der Barracuda XT seine Desktop-Festplatte mit drei TByte Speicherkapazität vorgestellt. Das Laufwerk soll bei minimalen Platzbedarf größtmöglichen Speicherplatz für kleine Server, Videobearbeitungs-PCs oder Desktop-Computer bieten.

Alte BIOS-Systeme und Geräte-Treiber sowie ältere Betriebssysteme wie Windows XP haben Kompatibilitätsprobleme mit internen Festplatten, die über mehr als 2,1 TByte Speicher verfügen. Mit der neuen DiscWizard-Software von Seagate soll sich die neue Barracuda XT aber auch in älteren Systemen mit voller Speicherkapazität implementieren lassen.

„Wir legen bei Seagate größten Wert darauf, dass technologische Weiterentwicklungen reibungslos für unsere Kunden vonstattengehen und unsere Produkte dabei stets eine optimale Performance bieten“, so Dave Mosley, Executive VP of Sales, Marketing and Customer Service, Seagate.

Die drei TByte fassende Barracuda XT verfügt über 64 MByte Cache, eine 6 GBit/s schnelle SATA-Schnittstelle und eine Spindel-Geschwindigkeit von 7.200 U/min. Sie soll eine exzellente Performance mit hervorragenden Übertragungsraten für Cache-intensive Anwendungen bieten. (Quelle: Seagate/GST)