Konjunkturprognose
Starkes zweites Quartal erwartet

Die deutsche Wirtschaft befindet sich nach wie vor in einem soliden Aufschwung. Mehr noch: Die konjunkturelle Dynamik habe zu Beginn des zweiten Quartals 2011 sogar noch zugenommen. Dies zeige eine aktuelle Geschäftsklimaumfrage meldet der Wirtschafts­verband Großhandel Metallhalbzeug (WGM). Der im Rahmen der Umfrage ermittelte WGM-Geschäftsklimaindex erreiche mit 117,5 Punkten seinen bisher höchsten Wert.

Die an der Umfrage teilnehmenden Unternehmen beliefern die deutsche Industrie und die deutsche Bauwirtschaft mit metallischen Vorprodukten aus Aluminium- und Kupferle­gierungen. Der Anstieg des Index ist deshalb ein Frühindikator dafür, dass der deutschen Wirtschaft ein sehr gutes zweites Quartal winkt.

Der WGM Geschäftsklimaindex setzt sich aus zwei Teilindizes zusammen: der Geschäftslage und den Geschäftserwartungen. Ausschlaggebend für den kräftigen Anstieg des Gesamtindex war die sehr positive Beurteilung der Geschäftslage im Handel mit Nicht-Eisen-Metallhalbzeug.

Die Geschäftserwartungen der Unternehmen sind zwar nach wie vor positiv, der Optimismus hat, verglichen mit dem Umfrageergebnis zu Beginn des 1. Quartals, aber abgenommen. Die Unternehmen gehen somit davon aus, dass die hohe konjunkturelle Dynamik im Verlauf des zweiten Quartals leicht abnehmen wird.

Die Branche sieht den zugrundeliegenden Aufwärtstrend nicht gefährdet. Gegenwärtig profitiert die deutsche Wirtschaft von dem Wachstumshunger der Schwellenländer und den daraus resultierenden Exporten von Investitionsgütern. Impulse erhält die Branche zudem von der heimischen Investitionsgüternachfrage.

Das wirkt sich sehr positiv auf den deutschen Arbeitsmarkt und folglich stabilisierend auf die Konsumgüternachfrage aus.

(WGM / ml)