Unternehmenskredite
Kredithürde wieder gesunken

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutsch­lands hat nach einer kurzen Verschnaufpause im April er­neut nachgegeben, meldet das Münch­ner ifo Institut. Der Anteil der Unternehmen, die Probleme haben, einen Kredit zu erhalten, ist um 1,1 Prozentpunkte auf 22,6 % gesun­ken, den seit Beginn der Erhebung im Jahr 2003 niedrigs­ten Wert. Mittlere und große Betriebe bekommen derzeit un­gefähr gleich leicht an Unternehmenskredite. Kleinste und kleine Unternehmen haben es damit etwas schwerer.

Anzeige
© Heise Events

Im Verarbeitenden Gewerbe hat die Kredithürde über alle Unternehmensgrößen hinweg abgenommen. Am stärksten ist sie für große Unternehmen gesunken. Sie hat hier um 3,0 Prozentpunkte auf 19,6 % nachgegeben. Bei den mittelgroßen Unternehmen hat sich der Anteil der mit der Vergabe unzufriedenen Unternehmen um 1,1 Prozentpunkte auf 19,9 % reduziert. Bei den kleinen Firmen ist die Kredithürde um 0,7 Prozentpunkte auf 23,8 % gesunken.

Auch die Handelsunternehmen bewerten die Kreditvergabepolitik der Banken seltener als restriktiv. Die Kredithürde nahm um 0,9 Prozentpunkte auf 20,7 % ab. Lediglich im Bauhauptgewerbe ist die Kredithürde leicht gestiegen. In dieser Branche bewerten 32,8 % der befragten Bauunternehmen die Kreditvergabepraxis der Banken als zurückhaltend. Das sind 0,4 Prozentpunkte mehr als im Vormonat.

(ifo Institutml)