BitDefender Mobile Security
Sicherheitssoftware schützt Android-Smartphones

BitDefender Mobile Security Beta
BitDefender Mobile Security Beta

BitDefender hat die öffentliche Testphase der speziell für Android-Smartphones konzipierten Sicherheitssoftware Mobile Security Beta eingeläutet. Die Lösung verwendet BitDefenders aktuelle Cloud-Scanning-Technologie, um Android-Geräte vor bekannten und neuen Malware-Bedrohungen zu schützen. Denn die Gefahr, dass auch mobile Geräte mit Viren infiziert werden, nimmt mit der Popularität und den multifunktionalen Anwendungen dieser Geräte rasant zu.

Entwickler und Anwender erweitern ständig die Einsatzmöglichkeiten der Mobilgeräte, um sie noch komfortabler und nutzerfreundlicher zu machen. Wesentliche Sicherheitsaspekte werden dabei gern außer Acht gelassen.

„Gerade das Android-System ist offen für Entwickler und verfügt dadurch über zahlreiche Vorteile für den Anwender. Allerdings bewirkt diese Offenheit auch einen hohen Reiz für Cyberkriminelle, derartige Systeme zu hacken und Malware einzuschleusen“,

so Bogdan Dumitru, CTO, BitDefender. BitDefender Mobile Security Beta soll den Nutzer stets über den aktuellen Bedrohungszustand des Smartphones auf dem Laufenden halten und auf BitDefenders In-the-Cloud-Technologie basieren. Der Anwender muss daher keine komplette Scan-Engine inklusive Programmerweiterungen auf sein Gerät übertragen. Um Systemressourcen und Akku zu schonen, wird der Scan-Prozess nur dann gestartet, wenn er eine verdächtige Aktion wahrnimmt.

Zu den Key Features zählt ein Application Audit, das jede Aktion einer Applikation auf potenzielle Gefahren überwacht. Die integrierten On-Install- und On-Demand-Scanning-Funktionen werden automatisch bei jeder neuen Installation bzw. bei Bedarf ausgeführt, um sicherzustellen, dass alle installierten Anwendungen legitim und sicher sind.

Mobile Security Beta kann ab sofort heruntergeladen und installiert werden. Bugs und Feedback können dem Entwicklerteam online mitgeteilt werden. (Quelle: BitDefender GmbH/GST)