LIGNA 2011
Hamburger Xylothek zeigt über 26.000 Holzmuster

Das Institut für Holztechnologie und Holzbiologie (vTI) und das Zentrum Holzwirtschaft der Universität Hamburg stellen auf ihrem LIGNA-Gemeinschaftsstand u.a. die Xylothek Hamburg vor – sie ist mit mehr als 26.000 gelisteten Holzmustern laut Aussteller eine der größten der Welt.

Mit den Mustern werden in der Praxis z.B. unbekannte Hölzer oder Holzprodukte bestimmt. Laut vTI stammen die Anfragen u.a. von Zoll- und Naturschutzbehörden, die kontrollieren, ob Hölzer illegal eingeschlagen wurden, sowie von Holzhandelsunternehmen, die feststellen möchten, ob die gelieferten Hölzer richtig deklariert wurden.

Neben der Xylothek werden vom vTI auf der LIGNA mikroskopische Holzartenbestimmungen durchgeführt und die Holzgewinnung aus Stauseen dargestellt. Mit dem Modell einer Prüfmaschine (Integrated Pressing and Testing System/IPATES) soll außerdem demonstriert werden, wie die Festigkeitsentwicklung während des Pressvorganges ermittelt werden kann.

Der LIGNA-Gemeinschaftsstand der Universität Hamburg und des vTI hat die Nr. CO3 und befindet sich in Halle 16 (Quelle: Johann Heinrich von Thünen-Institut (vTI), Bundesinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei/sp).