BIEK-Studie
Wachsender KEP-Markt setzt gute Zeichen

Laut einer Studie des Bundesverbandes Internationaler Express- und Kurierdienste (BIEK) hat die Kurier-, Express- und Paketbranche (KEP) in Deutschland die Finanzkrise hinter sich gelassen und früher als erwartet den Wachstumskurs eingeschlagen. 2010 sei ein deutlicher Aufholprozess zu beobachten gewesen. Die Umsätze hätten das Vorkrisenniveau erreicht, das Sendungsaufkommen überstieg dieses sogar. Der Gesamtumsatz im KEP-Markt stieg 2010 um 5,4 % auf 14 Mrd. Euro.

Für 2011 erwarten die Unternehmen ein Aufkommen von 2,44 Mrd. Sendungen und einen Umsatz von 14,6 Mrd. Euro. BIEK-Präsident Gunnar Uldall:

„Unsere Branche wird sehr häufig als Frühindikator für die allgemeine Wirtschaftsentwicklung betrachtet. Alle Zeichen stehen also auf Wachstum.“

Die Marktanalyse wurde, wie in den Jahren zuvor, vom Wissenschaftsinstitut KE-Consult Wirtschafts und Verkehrsberatung Köln erstellt. Die KEP-Studie (PDF) und eine Ergebniszusammenfassung (PDF) können auf der BIEK-Internet-Seite heruntergeladen werden (Quelle: BIEK/sp).