Papierrollentransport
Verbände-Empfehlung normiert die Ladungssicherung

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung e.V. (BGL) und der Verband Deutscher Papierfabriken e.V. (VDP) haben eine Empfehlung zur einheitlichen Anwendung von Ladungssicherungshilfsmitteln für Papierrollen herausgegeben.

Die Empfehlung mit dem sperrigen Titel „Mindestanforderungen an die Beschaffenheit von Ladungssicherungshilfsmitteln beim Transport hart gewickelter Papierrollen auf Straßengüterfahrzeugen“ formuliert Kriterien für die Beschaffenheit und Verwendung von Kantenschützern und rutschhemmenden Materialien. Ziel ist es, die einheitliche Anwendung von Ladungssicherungshilfsmitteln bei der Verladung hart gewickelter Papierrollen auf Basis praxisgerechter Standards und unter Einbeziehung einschlägiger Normen und Richtlinien zu ermöglichen. Damit soll auch der Umfang der mitzuführenden Ladungssicherungshilfsmitteln effizienter gestaltet werden. Laut BGL war davon bisher nämlich eine beträchtliche Menge mit unterschiedlichen Qualitätsmerkmalen bereitzustellen, was u.a. zu ineffizienten Abläufen führte.

Die Empfehlung kann man auf der BGL-Website kostenlos als PDF herunterladen (Quelle: BGL/sp).