Strom
Forschungsprojekte erproben virtuellen Strommarkt

Download
Download 'Das Stromnetz wird zum Marktplatz'

Um die Energiewende zu schaffen, braucht Deutschland intelligente Stromnetze, die das Stromangebot und den Strombedarf ständig aufeinander abstimmen und durch entsprechende Tarifierung im Strom­markt steuern können. Dazu ist ein permanenter Datenaus­tausch nötig. Klingt alles prima. Aber funktioniert das auch in der Realität? Das sollen zwei neue Forschungsprojekte testen. Zu jedem der Projekte ist jetzt eine Publikation aus der Reihe BINE-Projektinfo des Fachinformationszentrums Karlsruhe (FIZ) er­schienen.

Download
Download 'Das Stromnetz wird interaktiv'

Im Projekt Modellstadt Mannheim wird ein neu entwickelter virtueller Energiemarktplatz für Energieerzeuger und -verbraucher sowie Netzbetreiber erprobt. Derzeit nehmen ausgewählte Kunden an der Erprobung teil. Das BINE-Projektinfo Das Stromnetz wird zum Marktplatz (Ausgabe 06/2011) stellt das Projekt vor.

Das zweite BINE-Projektinfo mit dem Titel Das Stromnetz wird interaktiv (Ausgabe 07/2011) stellt ein Forschungsvorhaben vor, bei dem für Großkunden ein Technik- und Kommunikationsstandard für Zähler erarbeitet wurde, der herstellerübergreifend modulare Erweiterungen ermöglicht.

Die beiden BINE-Projektinfos Das Stromnetz wird zum Marktplatz und Das Stromnetz wird interaktiv stehen per Download kostenfrei im Internet zur Verfügung.

(FIZ / ml)