Disaster Recovery
Kroll Ontrack warnt vor Cloud-Anbietern

Wie der Datenrettungsspezialist Kroll Ontrack mitteilt, erreichen ihn in letzter Zeit verstärkt Anfragen wegen Datenverlusten in virtualisierten oder Cloud-basierten Infrastrukturen. Das Unternehmen empfiehlt daher, unter anderem die Service Level Agreements vorab nicht nur auf die garantierte Verfügbarkeit, sondern auch auf Disaster-Recovery-Maßnahmen genau zu prüfen. Denn vor menschlichen und technischen Fehlern sei auch die ausgereifteste Infrastruktur nicht gefeit.

Anzeige

Grenzwertige Erfahrungen mit Cloud-Anbietern kann das MittelstandsWiki bestätigen. In seinem Vortrag Leben und Sterben im Netz im Rahmen der IT-Profits 2011 warnt der Herausgeber mit selbst erlebten Beispielen vor konkreten Gefahren.

Der Datenretter Kroll Ontrack rät Unternehmen, darauf zu achten, welche Prozesse und Garantien der Cloud-Anbieter für den Ernstfall anbietet und nennt in einer Checkliste wichtige Fragen, die unbedingt zu stellen sind:

  • Ist die Datenrettung und -wiederherstellung Teil der Strategie?
  • Bestehen vertragliche Vereinbarungen (z.B. über Reaktionszeiten, Datenschutz, etc.) mit renommierten Datenrettungsunternehmen?
  • Werden die Notfallprozesse regelmäßig überprüft und getestet?
  • Wer haftet im Ernstfall für den Datenverlust?

Quelle: Kroll Ontrack/sp/TJ