Internetportal Klimanavigator
Neuer Wegweiser zum Wissen rund um das Klima

Wissen online: Klimanavigator
Wissen online: Klimanavigator

Eine neue Webplattform bündelt das Klimawissen in Deutschland. Das Internetportal Klimanavigator.de bietet einen zentralen Zugang zur Arbeit von mehr als 30 deut­schen Forschungseinrichtungen, die sich mit dem Klima­wandel, seinen Folgen und geeigneten Anpassungs­mög­lichkeiten beschäftigen. Portalbesucher erhalten sowohl einen Überblick über die hiesige klimabezogene Forschung als auch einen generellen Einblick in den gegenwärtigen Stand des Wissens. Das Portal ist zudem ein idealer Aus­gangspunkt für die Suche nach Expertenwissen.

Die Website enthält Porträts von Einrichtungen der deutschen Klimawissenschaften und deren Forschungsschwerpunkten. Vielseitige Suchfunktionen erleichtern das Auffinden von Themen und Einrichtungen mit entsprechenden fachlichen Kompetenzen. Ausführliche Dossiers bieten allgemeinverständliche Hintergrundinformationen zu wichtigen Fragen und bilden den aktuellen Forschungsstand ab. Neuigkeiten aus den beteiligten Partnerorganisationen des Portals runden das fachliche Informationsangebot ab.

Die Darstellung von Forschungsverbünden und -netzwerken macht die interdisziplinäre Vernetzung quer durch die Institutionen sichtbar und zeigt die Bedeutung des Wissenschaftsstandortes Deutschland.

Der Klimanavigator richtet sich an Akteure aus unterschiedlichen Bereichen der Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft, die Informationen über den Klimawandel, dessen Folgen und mögliche Handlungsoptionen benötigen. Auch Mitglieder der Wissenschaftsgemeinschaft selbst werden die Plattform nutzen können. Forscher, die Klimawissen für anwendungsrelevante Fragestellungen nutzen, finden leicht zugängliche Wissenssynthesen, Forschungsdaten und Klimamodelle.

Ins Leben gerufen wurde der Klimanavigator vom Climate Service Center (CSC) in Hamburg, einer Einrichtung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht. Als Partner des Internetportals haben sich über 30 Forschungseinrichtungen und Initiativen verpflichtet. Das inhaltliche Angebot des Klimanavigators soll in Zukunft weiter ausgebaut werden. So ist unter anderem geplant, einen Bereich zur internationalen Vernetzung aufzubauen und ein Karriereportal für Wissenschaftler einzurichten.

Zu erreichen ist der Klimanavigator hier.

(Helmholtz-Zentrum Geesthacht / ml)