Konvergenz
Multidimensionales Internet öffnet Zukunftsmärkte

Die Konvergenz (Annäherung) von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) wird weiter an Bedeutung gewinnen und in nahezu allen Sektoren der Wirtschaft eine dominierende Rolle als treibende Kraft für Produkt-, Prozess- und Dienstleistungsinnovationen spielen. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Technologische und wirtschaftliche Perspektiven Deutschlands durch die Konvergenz der elektronischen Medien“, die das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) in Auftrag gegeben hatte.

Am stärksten steige der IKT-Anteil an der Wertschöpfung in den Bereichen Energie, Gesundheit und Lifestyle. Starke Wachstumsimpulse aufgrund innovativer Geschäftsmodelle würden aber auch in den Bereichen Wohnen (Stichwort: Smart Home), Mobilität und Robotik erwartet.

Einen Studienschwerpunkt bildet laut BMWi das so genannte multidimensionale Internet, „also die Möglichkeit, entfernte Dinge und Sachverhalte über das Internet immer realitätsgetreuer hörbar, sichtbar, spürbar und erlebbar zu machen.“ Diesem Zweck dienten z.B. vernetzbare Sensoren und 3D-Technologien. Relevant werde diese Technik etwa bei Robotern, die mit gleichsam kognitiven Fähigkeiten zu „intelligenten“ Assistenten würden, die eigenständig und verlässlich handelten.

Auf der Seite der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH können Sie die Studie als PDF online abrufen; das Unternehmen hat sie laut BMWi gemeinsam mit dem Institut für Gründung und Innovation der Universität Potsdam durchgeführt (BMWi/sp).