Embedded Systems
Bitkom-Innovationspreis geht in die zweite Runde

Nach 2010 schreibt der Bitkom nun auch für 2011 den Embedded Systems Innovationspreis aus. Teilnehmen können Anwender- und Anbieterunternehmen von so genannten eingebetteten Systemen sowie industrienahe Forschungseinrichtungen. Ziel ist es, herausragende Leistungen in diesem Bereich auszuzeichnen und so auf deren Beitrag für die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands aufmerksam zu machen. Ausgezeichnet würden Produkte und marktreife Entwicklungen, deren Innovation maßgeblich auf den Einsatz von eingebetteten Systemen zurückzuführen seien.

Die so genannten eingebetteten Systeme sind Kombination aus Hard- und Softwarekomponenten, die in einen bestimmten technischen Kontext eingebunden sind und in der Regel die Aufgabe haben, das technische System zu steuern, zu regeln oder es zu überwachen. Sie werden u.a. in Laserdruckern und in der Industrieautomatisierung eingesetzt.

Wie der Bitkom ermittelt hat, werden heute über 98 % aller produzierten Chips in eingebetteten Systemen verbaut. Das Marktvolumen schätzt der Verband 2011 in Deutschland auf deutlich über 19 Mrd. Euro. Der Anteil spezialisierter Anbieter betrage dabei bis zu 4 Mrd. Euro. Weitere 15 Mrd. Euro Umsatz würden von Unternehmen generiert, die eingebettete Systeme als Teil größerer Geräte herstellen.

Die Siegerehrung findet im November 2011 im Rahmen eines Embedded Systems Symposiums statt. Einsendeschluss ist der 30. September 2011. Die Details können Sie der PDF-Ausschreibung entnehmen (Quelle: Bitkom/sp).