Mobiles Internet
Ältere Nutzer zeigen weniger Interesse

Unterwegs E-Mails checken, Nachrichten lesen oder mit dem Smartphone arbeiten. An der mobilen Nutzung des Internets zeigen über 33 Prozent der Deutschen Interesse – und damit 12 Prozent mehr als bei der letzten Erhebung im Jahr 2008. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentativen Umfrage des Bundesverbands Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) und dem Marktforschungsinstitut YouGov.

Ein Wachstum, zu dem vor allem die Frauen beigetragen haben. Während 2008 laut BVDW lediglich 16 Prozent den Wunsch angaben, künftig auch über das Mobiltelefon surfen zu können, möchten heute bereits 31 Prozent dies tun.

Ein weiteres Ergebnis der Studie war, dass sich vor allem die jüngeren Nutzer für das mobile Web begeisterten. Wie der BVDW mitteilt, möchten von den 16- bis 24-jährigen Nutzern 65 Prozent das mobile Internet nutzen, bei Nutzern im Alter von 25 bis 34 Jahren seien dies noch 47 Prozent. Mit dem Alter scheint das Interesse nachzulassen: So wollen nur 17 Prozent der über 55-Jährigen mit dem Mobiltelefon online gehen.

Weitere Studienergebnisse finden Sie in der Pressemitteilung des BVDW (Quelle: BVDW / sp).