Universal Call Authentication
Der E-Ausweis identifiziert sich am Telefon

Informatiker der Hochschule Darmstadt haben mit Universal Call Authentication (U-CAN) eine technische Lösung entwickelt, die eine schnelle, sichere und kostengünstige Nutzeridentifizierung direkt am Telefon verspricht – z.B. beim Gespräch mit Banken oder Anwälten. Eine wichtige Rolle spielt dabei die elektronische ID-Funktion des neuen Personalausweises.

Das Ganze soll in der Praxis so funktionieren: Als Smartphone-Besitzer lädt man sich zunächst die U-CAN-App herunter. Zur Authentifizierung wird die Applikation gestartet und der elektronische Personalausweis an das Telefon gehalten, wodurch die elektronische Identität geprüft und bestätigt wird. Die Bank authentifiziert sich über ein spezielles digitales Zertifikat, Rechtsanwälte oder Ärzte mit ihrem Ausweis.

U-CAN sei aber nicht nur für den Smartphone-Einsatz, sondern als Universallösung für sichere Telefonate via Festnetz, Mobilfunk und bei VoIP konzipiert. „Wir übertragen damit die bereits existierende Kommunikation mit Webseiten, für die ein spezielles Lesegerät nötig ist, auf die gesamte Telefonie“, sagt Andreas Plies, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Informatik.

Wie die Hochschule des Weiteren mitteilt, arbeiten die Forscher derzeit an einem Prototypen, der voraussichtlich im Herbst präsentiert werden kann; die technischen Details sollen patentiert werden. Zudem suche das Team noch nach Investoren, die U-CAN auf den Markt bringen.

Weitere Informationen zum Vorhaben gibt ein Kurzfilm auf der Projektwebseite (Quelle: Hochschule Darmstadt/sp).