Emittenten-Ranking
Kunden wollen Zusatzinfos per App

Kunden von Zertifikateanbietern erwarten inzwischen auch mobile Applikationen für Smartphones oder Tablet-PCs. Zu diesem Ergebnis kommt das aktuellen Emittenten-Rankings von Steria Mummert Consulting (SMC), das in Zusammenarbeit mit Welt und Welt am Sonntag entstanden ist. Dabei kommt die Branche dem Bedürfnis ihrer Kunden immer stärker entgegen.

Laut SMC nutzt inzwischen die Mehrheit der Emittenten ihre Plattformen, um den Anlegern proaktiv Produktinformationen anzubieten. Dabei würden auch entscheidende Themen wie Emittenten- bzw. Bonitätsrisiken an prominenter Stelle angesprochen. Als vorbildlich erweist sich SMC zufolge das amerikanische Wertpapierhandelsunternehmen Goldman Sachs, welches das Ranking nun schon zum fünften Mal in Folge anführe, gefolgt von HSBC Trinkaus und der DZ Bank.

„Die Branche hat in den vergangenen drei Jahren nachhaltig daran gearbeitet, das Vertrauen der Kunden zurückzugewinnen“, sagt Dr. Stefan Naumann, Senior Manager bei Steria Mummert Consulting und Leiter der Studie. „Doch nun warten neue Herausforderungen auf die Anbieter. Denn wir registrieren zunehmend mehr Selbstentscheider, die ohne Unterstützung der Berater Zertifikate kaufen. Sie wollen jederzeit und ortsungebunden Kapitalmarktinformationen abrufen und ihr Portfolio checken. Mobile Informationsangebote, zum Beispiel für Smartphones und Tablet-PCs, sollten daher möglichst schnell zum Standard für die Zertifikatebranche werden.“

(Quelle: Steria Mummert Consulting/sp).