Social-Media-Studie
YouTube ist das beliebteste soziale Medium

Die aktuelle Studie Social Media-Atlas 2011 der Beratungsgesellschaft Faktenkontor zu den sozialen Netzwerken und Medien bescheinigt dem Videoportal YouTube im Vergleich zu anderen Social-Media-Angeboten die höchste Wertschätzung der Internet-Nutzer. So bewerteten 76 % der befragten User das Videoportal als gut oder sogar als sehr gut (29 %).

Das soziale Netzwerk Facebook schafft es mit 69 % positiven Bewertungen lediglich auf den zweiten Platz. Einen ehrenvollen dritten Platz ergatterte das Businessnetzwerk Xing (57 % positive Wertungen).

Wie die Umfrage weiter zeigte, stehen bei 78 % der User der Datenschutz und die Privatsphäre bei einer Bewertung oben auf der Liste. Nur jeweils 56 % der Befragten legen vor allem auf die Übersichtlichkeit der Seite sowie die Zuverlässigkeit der Server gesteigerten Wert.

Kein ausschlaggebendes Kriterium ist dagegen die Verknüpfung mit anderen Social-Media-Seiten. Nur 11 % der Social-Media-Nutzer stufen diese als besonders wichtig ein. Auch die Verbreitung bzw. die Anzahl der Nutzer spielt für die Befragten eine untergeordnete Rolle. Lediglich 27 % von ihnen geben an, dass für sie die Nutzerzahl bedeutend ist.

Bei der Bewertung von Social-Media-Angeboten setzen Männer und Frauen unterschiedliche Maßstäbe an. Während z.B. 74 % der weiblichen User Wert auf eine gute Hilfefunktion legen, sind es bei den Männern nur 65 %. Bei den einzelnen Altersgruppen zeigen sich ebenfalls Unterschiede. So spielt für 78 % der 40- bis 49-Jährigen bei interaktiven Online-Angeboten der Kundenservice eine übergeordnete Rolle. Bei den 14- bis 19-Jährigen sind es gerade mal 63 %.

Am Social Media-Atlas 2011 haben neben Faktenkontor auch der Marktforscher Toluna und das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) mitgewirkt. (Quelle: Faktenkontor/ml)