Disaster Recovery und Business Continuity
Deutschen Unternehmen sind Notfallpläne zu teuer

Regus-Studie Notfallmanagement: Half Prepared?
Kostenfreier Download der Studienergebnisse (englisch)

Wenn in deutschen Unternehmen der Notstand ausbrechen würde, z.B. durch Vandalismus oder Brände, hätten einer Regus-Studie zufolge 31 % keinen Plan zur Notfall­wiederherstellung des IT-Bereichs, 48 % müssten im Katastrophen­fall ohne eine Lösung zur Geschäfts­kontinuität auskommen. Für einige Unter­nehmer scheint hierbei die Kosten­relation das Problem zu sein: Laut Regus gaben in Deutschland 38 % der Befragten an, dass sie in die Notfall­wiederherstellung investieren würden, wenn das Preis-Leistungs­verhältnis stimmte. Dabei wurden die Kosten für die Notfall­wiederherstellung von 33 % als durch­schnittlich und 22 % als unerschwinglich angesehen.

Größere deutsche Firmen sind Regus zufolge zwar besser auf eine eventuelle Notfallwiederherstellung vorbereitet als kleine, dennoch hätten immerhin auch 39 % Prozent der großen Unternehmen noch keine konkreten Maßnahmen in diesem Bereich getroffen.

Die Studienergebnisse gibt es bei Regus als PDF-Whitepaper zum Herunterladen. (Quelle: Regus/sp)