Flottenbefragung durch Goodyear-Dunlop
Mehr Kraftstoff kann der Transport kaum einsparen

Goodyear-Dunlop-Studie: Die Kraftstoffeffizienz von Nutzfahrzeugen optimieren
Kostenfreier Download

Die Goodyear-Dunlop-Studie Die Kraftstoffeffizienz von Nutzfahrzeugen optimieren überrascht mit dem Ergebnis, dass 30 % der europäischen Flotten derzeit für die zu erwartenden europaweit gültigen CO₂-Richtlinien offenbar völlig unvorbereitet sind. Dabei versuchen viele schon, ihren Kraftstoffverbrauch – und damit ihren CO₂-Ausstoß – zu senken. Goodyear-Dunlop zufolge treffen neun von zehn Transportunternehmen bereits Maßnahmen, um den Kraftstoffverbrauch zu optimieren.

So hätten sieben von zehn in Fahrerschulungen investiert, sechs effizientere Fahrzeuge angeschafft, vier die Logistik und die Routenplanung verbessert sowie kraftstoffeffizientere Reifen angeschafft. Wie der Reifenhersteller des Weiteren mitteilt, arbeiten sieben von zehn europäischen Flotten derzeit daran, eigene Ziele zur Kraftstoffeinsparung oder CO₂-Reduzierung umzusetzen. Da vielfach bereits nachhaltige Konzepte verfolgt würden, seien die Transporteure pessimistisch, wenn es darum gehe, weitere Einsparpotenziale vorherzusagen. Zudem glaubten 52 % der Unternehmen nicht daran, dass sie mehr als 10 % Einsparungen erreichen könnten. Goodyear-Dunlop zufolge ist sich ein Fünftel der Flotten nicht sicher, ob überhaupt noch Einsparungen möglich seien. Entsprechend skeptisch sieht das Unternehmen das aktuelle Transport-Weißbuch der Europäischen Kommission, in dem Goodyear-Dunlop eindeutige Hinweise auf die Einführung neuer Regulierungen und Abgaben für Kraftstoff sowie zum CO₂-Ausstoß in den nächsten zehn Jahren enthalten.

Auf http://fleet-fuel-efficiency.eu/download-report steht die komplette Studie Die Kraftstoffeffizienz von Nutzfahrzeugen optimieren in mehreren Sprachen (auch Deutsch) als PDF zum Download bereit. (Quelle: Goodyear-Dunlop/sp)