Neues Bezahlverfahren
PayPal Here macht das iPhone zur Schnellkasse

PayPal Here
PayPal Here

Mit PayPal Here stellt der Online-Bezahldienst eine mobile Zahlungslösung speziell für kleine Unternehmen vor. Mit Hilfe einer kostenlosen App und einem vollverschlüsselten Kartenleser in Daumengröße soll der neue Dienst iPhones – und in Kürze auch Android-Smartphones – in mobile Zahlungsgeräte verwandeln, mit der auch Rechnungen verschickt und Zahlungen per Karte oder PayPal angenommen werden können.

Mit PayPal Here sollen Händler Zahlungen akzeptieren, indem sie eine Karte durch den Kartenleser ziehen, die Karte mit der Handykamera scannen oder Kartendaten manuell über die dazugehörige App eingeben. Aus der App lassen sich laut Anbieter auch Rechnungen verschicken und Zahlungsbedingungen festlegen. Mit der Lösung spricht PayPal vor allem kleine Unternehmen an, damit diese „nie wieder Umsatz einbüßen, nur weil sie nicht die Zahlart akzeptieren, die ihre Kunden erwarten“, sagt David Marcus, Vizepräsident Mobile bei PayPal.

Monatliche Kosten oder Einrichtungsgebühren fallen beim Einsatz der Lösung nicht an. Händler zahlen eine einheitliche Gebühr von 2,7 % für das Durchziehen von Karten und für PayPal-Zahlungen. Zusätzlich sollen PayPal-Here-Händler eine Geschäftsdebitkarte für schnellen Bargeldzugang und eine Rückerstattung von 1 % bei diskontfähigen Einkäufen erhalten. Wenn Händler ihre Debitkarte dann für Einkäufe nutzen, reduzierten sich ihre Gebühren damit effektiv auf 1,7 %.

PayPal Here wird im April in den USA, Kanada, Australien und Hongkong an den Start gehen. Wann die Lösung in Deutschland eingeführt wird, steht noch nicht fest. Das YouTube-Video, das zeigt, wie das Bezahlverfahren abläuft, gibt es daher vorerst nur auf Englisch.

(Quelle: PayPal/hw).