creativeCH-App Stuttgart
Das Smartphone wird zur Zeitmaschine

YouTube: CreativeCH Zeitfenster-App
YouTube-Video zur Zeitfenster-App

Mit einer Zeitfenster-App ist es in Stuttgart möglich, eine Zeitreise in die Vergangenheit der Stadt anzutreten. Auf dem Bildschirm des Smartphones werden dabei „Zeitfenster“ als blaue schwebende Pins angezeigt. Klickt der Benutzer sie an, so wird das aktuelle Kamerabild mit einer historischen Fotografie überlagert.

Entwickelt wurde die Zeitfenster-App von Studenten der Hochschule der Medien in Stuttgart im Rahmen des Projekts CreativeCH. An verschiedenen Punkten Stuttgarts ist damit der Blick auf vergangene Zeiten möglich: beispielsweise auf das noch nicht durch Fliegerbomben zerstörte Rathaus, die alte Straßenbahn vor dem Königsbau oder der Schlossgarten in den 1970er-Jahren. 130 Jahre Stadtgeschichte bilde die App derzeit mit 137 historischen Fotografien ab. Dabei wird jeweils ein Kamerabild mit der Fotografie überlagert – laut den Entwicklern dank GPS perspektivisch und in Echtzeit genau.

Offiziell präsentiert wird die App morgen, am 9. Mai, im Rahmen der FMX im Stuttgarter Haus der Wirtschaft. Dann stellen die App-Entwickler Patrick Burkert und Sven Straubinger das Projekt im Panel Start-ups/Education vor. Sie denken auch darüber nach, die Anwendung mithilfe lokaler Partner für andere Großstädte anzubieten. (Quelle: MFG Innovationsagentur/hw)