eBay-Verbraucherstudie
46,2 % holen vor dem Kauf mobil Auskünfte ein

Mobil informieren, online einkaufen
Mobil informieren, online einkaufen

Laut einer Studie von eBay und der Verbraucher Initiative e.V. informieren sich 87,4 % der befragten Besitzer von Smartphones und Tablets „sehr oft“ vor einem geplanten Kauf am PC. Gleich an zweiter Stelle soll aber schon mit 46,2 % die mobile Informationsbeschaffung folgen – die damit die Vorabinformation im Ladengeschäft toppt. Denn eBay zufolge informieren sich nur 36 % der Mobilgerätebesitzer „sehr oft“ vor Ort.

Betrachtet man sich die Nutzergruppen genauer, so haben 81,7 % der 14- bis 29-jährigen Smartphone- und Tablet-Besitzer schon einmal mobil nach Produktinformationen gesucht; bei den 30- bis 49-Jährigen seien es 75,6 % und bei Verbrauchern ab 50 Jahren 62,8 % gewesen.

Die Auktionsplattform betont jedoch, dass Verbraucher, die sich mobil informieren, nicht unbedingt auch mobil kaufen. 65,1 % hätten angegeben, dass sie sich mobil informieren und anschießend online kauften, 59,9 % informierten sich mobil und kauften im Ladengeschäft und 51,1 % informierten sich mobil und kauften danach auch mobil. Aber es geht auch umgekehrt: So informierten sich laut ebay 45,2 % der Mobilgerätebesitzer offline und kauften anschließend mobil ein, während 51,3 % der Befragten online recherchierten, bevor sie per Smartphone oder Tablet einen Einkauf tätigten.

Weitere Informationen, etwa zum unterschiedlichen Kaufverhalten von Männern und Frauen, findet man im PDF der entsprechenden Hintergrundinformationen. (Quelle: eBay/sp)