BVDW-Umfrage
Bequemlichkeit macht den Erfolg von M-Commerce

Erfolgsfaktoren im M-Commerce
Erfolgsfaktoren im M-Commerce

In der aktuellen Expertenbefragung „Trend in Prozent“ des Bundesverbands Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) gehen 72 % der Befragten von einem stärkeren Wachstum der Mobile-Commerce-Umsätze im laufenden Geschäfts­jahr aus. Ein Umsatz­wachstum in zumindest gleichem Maße erwarten 10 %; 17 % schätzten die Steigerungen geringer ein (unter 16 %). Als wichtigen oder sehr wichtigen Erfolgs­faktor fürs M-Commerce werten die meisten der Befragten (96 %) den Verbreitungs­grad von Smartphones und Tablets. Es gibt aber noch andere Treiber.

Dem BVDW zufolge zählen für 94 % die einfache Handhabung der Geräte (Usability und Convenience) und für 89 % die Kundenakzeptanz. Für 76 % sind die jeweiligen Geschäftsmodelle bedeutsam, während 74 % die Multi-Channel-Strategien der Händler als Erfolgsfaktoren betrachten.

Die Einführung des neuen Übertragungsstandards Long Term Evolution (LTE) wirkt sich nach Angaben des BVDW hingegen nur für 40 % der Befragten auf den Erfolg von M-Commerce aus. Auch die Integration von Social Media schien lediglich für ein knappes Drittel erfolgsentscheidend zu sein. Die neue Technologie der Near Field Communication (NFC) spielt mit 27 % Zustimmung bei NFC-fähigen Endgeräten und 22 % bei NFC-fähigen Terminals offenbar nur eine untergeordnete Rolle.

Einig waren sich 84 % der Befragten aber darin, dass sich der Mobilhandel im Wesentlichen nicht als reiner M-Commerce, sondern als Teil einer Multi-Channel-Strategie auszeichnen wird. (Quelle: BVDW/sp)