Cloud Computing für die Logistik
Spediteure wollen Clouds mit Branchenkenntnis

Cloud Computing in der Logistik, © AXIT AG
Kostenfrei anfordern (Online-Formular)

Eine Axit-Studie hat sich den aktuellen Stand von Cloud Computing in der Logistik angesehen und wagt einen Ausblick auf die künftigen Entwicklungen. Unter den Befragten scheint das Interesse auf jeden Fall geweckt zu sein. Laut Axit AG sind über 60 % aller Auskunftspersonen davon überzeugt, dass Cloud Computing die Zukunft gehört. Über ein Drittel der Unternehmen habe bereits nach dem ersten Jahr der Beschäftigung mit der Thematik eine Cloud-Strategie; bei den Unternehmen, die bereits über zwei Jahre Cloud-Erfahrung haben, sind es mehr als 40 %.

Auch die Budgets steigen offenbar. In den nächsten zwei Jahren soll deutlich mehr als heute in Cloud Computing investiert werden. Als wesentlicher Treiber von Logistik-Clouds haben die Logistikunternehmen vor allem den mobilen Systemzugang sowie den Zwang zur Vernetzung mit den Partnern aus Industrie und Handel genannt. Die meistgenannten Vorteile sind nach Angaben von Axit die Steigerung der Flexibilität und der Wegfall von Verwaltungsaufwand. Das größte Hindernis sind – wie anderswo auch – Ängste vor mangelnder (Daten-)Sicherheit. Trotzdem sei es aber jedem achten Befragten egal gewesen, wo die Daten gespeichert werden; 18 % ließen die Frage unbeantwortet.

Ein weiteres Ergebnis war, dass für über 80 % der Logistikdienstleister die Branchenkenntnis eines Cloud-Anbieters ein ganz wichtiges Auswahlkriterium ist. Erst danach folgen Zertifizierungen, ein Unternehmenssitz in Deutschland und die Unternehmensgröße.

Die vollständige Studie kann man bei Axit gegen Angabe von Name, Firma und Kontaktdaten kostenfrei online bestellen. (Quelle: Axit AG/sp)