Flüssigerdgas
Schwimmendes LNG-Kraftwerk lädt AIDA-Cruiser auf

LNG Hybrid Barge, © Becker Marine Systems
LNG Hybrid Barge

Ab Herbst 2013 soll ein Schiff der AIDA-Flotte während der Liegezeit im Hamburger Hafen durch die schwimmende LNG Hybrid Barge von Becker Marine Systems mit elektrischer Energie versorgt werden. Die für den Betrieb des Kreuzfahrtschiffs notwendige Energie wird dann nicht mehr an Bord des Schiffes durch Dieselmotoren erzeugt, sondern durch Flüssigerdgas.

Im Vergleich zum bisher genutzten Dieselmotor werden damit laut AIDA zukünftig während der Hafenliegezeit keine Schwefeloxide mehr produziert. Die Emission von Stickoxiden verringere sich um bis zu 80 %, der Ausstoß von Kohlendioxid um weitere 30 %. Die Energie werde auf der LNG Hybrid Barge in Blockheizkraftwerksmotoren und Generatoren mittels verflüssigtem Erdgas (LNG/Liquified Natural Gas) erzeugt.

Außerhalb der Kreuzfahrtsaison will der Hamburger Energieversorger EON Hanse Wärme GmbH die gewonnene Energie in das Stadtnetz einspeisen und so täglich rund 11.000 Haushalte mit Strom und Wärme versorgen. (Quelle: AIDA Cruises/hw)