Landwirtschaft
Weniger Fläche ergibt 2012 eine größere Ernte

Fachserie 3 Reihe 3.2.1: Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Wachstum und Ernte – Feldfrüchte. 9/2012, © Statistisches Bundesamt
Kostenfreier Download

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ist die Größe der Ackerflächen mit rund 11,9 Mio. ha seit 1995 relativ konstant geblieben. Auch die Anbaufläche für Getreide entspreche mit gut 6,5 Mio. ha (2012) weitgehend der Fläche von 1995. Der Ertrag ist jedoch viel höher: 2012 soll die Getreideernte mit voraussichtlich rund 45 Mio. t rund 5 Mio. t höher ausfallen als 1995. Ebenfalls gestiegen ist der Ertrag der Kartoffelernte (2012: 10,6 Mio. t, 1995: 9,9 Mio. t), obwohl es in dem Zeitraum einen Flächenrückgang von 77.000 ha auf rund 238.000 ha gegeben hat.

Bei den Pflanzen zur Grünernte ist Destatis zufolge hingegen seit 2003 die Fläche mit gut 2,8 Mio. ha rund 1 Mio. ha größer als noch im Jahr 1995. Vor allem die Anbaufläche von Silomais sei von knapp 1,3 Mio. ha (1995) auf über 2 Mio. ha (2012) gestiegen. Daneben habe die Grundfläche für den Anbau von Gemüse und Erdbeeren seit 1995 um fast ein Drittel zugenommen. Sie erreiche im Jahr 2012 mit rund 132.000 ha einen ähnlich hohen Wert wie im Vorjahr.

Die Anbaufläche von Handelsgewächsen wie z.B. Raps und anderen Ölfrüchten ist nach Angaben von Destatis im Vergleich zum Vorjahr um knapp 2 % auf 1,4 Mio. ha zurückgegangen. Gegenüber 1995 sei die Anbaufläche jedoch um 20 % gestiegen.

Auch wenn die Größe der Ackerflächen in etwa konstant geblieben ist, so ist die landwirtschaftlich genutzte Fläche gegenüber dem Vorjahr um 37.000 ha auf 16,7 Mio. ha zurückgegangen. 1995 ermittelte Destatis noch rund 17,3 Mio. ha.

Vorläufige Ernteergebnisse 2012 sind in der Fachserie 3, Reihe 3.2.1 (Wachstum und Ernte – Feldfrüchte, August/September 09/2012) veröffentlicht. (Quelle: Destatis/sp)