Shareconomy
Autonetzer stellt seine Carsharing-App vor

Das Start-up Autonetzer ermöglicht Carsharing zwischen Privatpersonen. Die Gründer erklären auf der morgen beginnenden CeBIT ihre Vorstellung der Sharing Economy und führen auch erstmalig die Autonetzer-Android-App vor. Das Prinzip von Autonetzer: Die Idee soll Menschen, die ein Auto besitzen, mit denen zusammenbringen, die nur hin und wieder einen fahrbaren Untersatz benötigen.

Dieses Konzept hat auch das Interesse der Daimler AG geweckt: Seit Anfang 2013 kooperieren die beiden Unternehmen, um den Ansatz des privaten Autoteilens weiter auszubauen. Autonetzer übernimmt zunächst den Betrieb und die Vermarktung der neuen Marke car2share. Mittelfristig ist eine enge Verzahnung mit den bereits existierenden Daimler-Aktivitäten aus den Bereichen „Mobilität nach Bedarf“ geplant.

Auf der CeBIT 2013 präsentiert Autonetzer nun erstmalig die passende Android-App für privates Carsharing. Damit lässt sich ein Auto auch von unterwegs buchen. Das Autonetzer-Team findet sich in der Halle 11, Stand B56/2. (Quelle: Daimler AG/Quelle: hw)

Verwandte Artikel