Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege
Die meisten Arbeitsunfälle passieren montags

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ruft zu besonderer Vorsicht an Montagen auf. Denn zum Wochenstart ereignen sich die meisten Arbeits- und Wegeunfälle.

So zählte die Berufsgenossenschaft im Jahr 2012 insgesamt 12.505 Arbeitsunfälle, die an einem Montag stattfanden. Albrecht Liese vom BGW kommentiert:

„Ab dem Dienstag sanken die Zahlen von Wochentag zu Wochentag. Zum Ende der Arbeitswoche, am Freitag, waren es dann noch knapp 9900 Unfälle. Und am Wochenende, wenn auch weniger Menschen arbeiten, lagen die Zahlen deutlich darunter.“

Daneben verzeichnet die Statistik am Montag 5719 Wegeunfälle – also Unfälle, die sich auf dem Weg zur Arbeit oder zurück ereignen. Noch einmal Albrecht Liese:

„Auch hier führte im Jahr 2012 der Montag die Statistik an. Das liegt sicher auch daran, dass montags viele Wochenendpendler morgens längere Strecken auf der Straße verbringen.“

Eine Kurzübersicht der Arbeits- und Wegeunfälle nach Wochentag gibt es bei der BGW als JPG-Infografik. Die Berufsgenossenschaft sie für über 7 Mio. Versicherte aus Gesundheits-, Sozial- und Beauty-Berufen in fast 600.000 Unternehmen zuständig. (Quelle: BGW/sp)