Universität Duisburg-Essen
Zukunftskonzepte zeigen effiziente Kleinkraftwerke

Auf der anstehenden Hannover Messe (8.–12. April 2013) wird die Universität Duisburg-Essen (UDE) einige interessante Ideen zur nachhaltigen Energieversorgung vorstellen, darunter ein Wasserkraftwerk, das speziell für kleine Wasserfälle in unwegsamen ländlichen Regionen gedacht ist.

Die Universität hat für das Semesterprojekt Zukunftskonzepte Studierende aus den Ingenieurwissenschaften, der Mathematik, Informatik und dem Industrial Design im Rahmen der InnovationsFabrik zusammengebracht. Zu den Resultaten gehört auch eine neue Kleingasturbine, die der Lehrstuhl Strömungsmaschinen auf der Hannover Messe vorstellt; diverse Prozessverbesserungen haben ihren Wirkungsgrad auf über 50 % geschraubt.

Des Weiteren vertreten ist das Duisburger Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT), das in Hannover anschaulich Auskunft über den Stand der Forschung rund um Elektromobilität und Kraft-Wärme-Kopplung gibt, u.a. mit einem neuen Reformermodul und einem kompakten 30kW-Brennstoffzellenbauteil, das die Reichweite von Elektrofahrzeugen erhöhen soll.

Vor Ort findet man die InnovationsFabrik und den Lehrstuhl Strömungsmaschinen der Universität Duisburg-Essen beim Innovationsland NRW (Halle 2, Stand C38) und das ZBT in Halle 27 am Stand E60. (Quelle: idw/red)