Unternehmenskommunikation
Social Media erobern den ITK-Vertrieb

Rund drei Viertel der IT- und Telekommunikationsunternehmen nutzen Social-Media-Plattformen im Vertrieb. Das ist das Ergebnis des Benchmarks „Vertriebsorientierte Unternehmensführung“ des Hightech-Verbands BITKOM und des Beratungsunternehmens w+p consulting unter ITK-Unternehmen. Die wichtigste Zielgruppe sind dabei Kunden und Interessenten, die mehr als die Hälfte der Unternehmen auf diesem Weg ansprechen. 50 % der ITK-Unternehmen kommuniziert auf diese Weise mit den eigenen Mitarbeitern. Und rund ein Drittel nutzt Social Media zum Austausch mit Vertriebspartnern.

Hauptplattform für die befragten Unternehmen ist das Business-Netzwerk Xing, das fast drei Viertel für Vertriebszwecke nutzen. An zweiter Stelle kommt Facebook mit 50 %, gefolgt von der Videoplattform YouTube (41 %) und dem Business-Netzwerk LinkedIn (40 %). Auf dem fünften Platz liegt der Kurznachrichtendienst Twitter (34 %).

Am wichtigsten ist für den Vertrieb auf den Social-Media-Kanälen das Event Management, z.B. die Ankündigung von Veranstaltungen. Dahinter rangieren die Weiterempfehlung von Produkten und Dienstleistungen, die Information von Kunden sowie der direkte Austausch der Kunden untereinander. In sozialen Netzwerken weniger wichtig ist die Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleistungen sowie die Bearbeitung von Reklamationen. (Quelle: BITKOM/hw)