Bürokratieabbau
IT-Planungsrat und Normenkontrollrat kooperieren

Im Rahmen einer Kooperation wollen sich der IT-Planungsrat und der Normenkontrollrat gemeinsam für die elektronische Kommunikation in Behörden einsetzen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, unnötige Bürokratie sowie Kosten für Verwaltung, Wirtschaft und Bürger mithilfe von E-Government abzubauen.

Ein Prüfleitfaden soll helfen, rechtliche Hindernisse, komplexe Verwaltungsabläufe und doppelte Datenabfragen zu erkennen und dagegen anzusteuern. Darüber hinaus soll sich die Kooperation auch aktiv an der Umsetzung des E-Government-Gesetzes beteiligen.

„Der Prüfleitfaden ist ein wichtiges Instrument. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Zusammenarbeit ist das Begleiten der Umsetzung des am 1. August 2013 in Kraft getretenen E-Government-Gesetzes des Bundes. Um Vereinfachungen für Wirtschaft und Bürger zu erzielen, müssen Verwaltungen aller Ebenen in Sachen E-Government noch stärker zusammenarbeiten“,

betont der IT-Beauftragte des Freistaates Bayern, Staatssekretär Franz Josef Pschierer, als diesjähriger Vorsitzende des IT-Planungsrats. (Quelle: Bundesministerium des Innern/ff)