Innovationskongress
Was Kommunen über die Industrie 4.0 wissen sollten

Dr. Manfred Pietschmann im Gespräch mit HYPERRAUM.TV
Die Redaktion Hyperraum.TV hat Dr. Manfred Pietschmann zum Thema Industrie 4.0 befragt.

Manche Kommunen haben ein Problem: Industriebetriebe drohen mit Abwanderung, wenn sie kein schnelleres Internet bekommen oder es an qualifizierten Arbeitskräften mangelt. Hochwertige Breitbandverbindungen sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten seien ein gutes Mittel gegen die Entvölkerung von Fabrikhallen und Gewerbeparks, begründet Dr. Manfred Pietschmann, Herausgeber der Fachzeitschrift Technology Review, seine Haltung zum Innovationskongress Industrie 4.0 – Die Fabrik der Zukunft in Berlin.

Viele Kommunen müssen lernen, wie die Industrie 4.0 die Arbeitswelt verändert. Sie müssen Konzepte finden, um die Qualifizierung von Arbeitnehmern zu unterstützen und um Unternehmen zu halten und anzuwerben. Die Zeitschrift Technology Review hat sich das Thema auf die Fahnen geschrieben und einen Innovationskongress ins Leben gerufen.

Der Begriff Industrie 4.0 steht für eine Welle neuer Entwicklungen im Produktionsprozess. Große Industrieverbände wie z.B. der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) oder der Zentralverband Elektrotechnik und Elektronikindustrie (ZVEI) sehen darin die nächste industrielle Revolution: Durch die Einführung intelligenter, sich selbst konfigurierender und vernetzender Komponenten – sogenannter cyberphysikalischer Systeme – in die Welt der Produktion sollen starre Automatisierungshierarchien aufgelöst werden. Ziel ist die Selbstorganisation von Herstellungsabläufen, die industrielle Prozesse flexibler macht und beispielsweise Kleinstserien zu erschwinglichen Preisen ermöglicht.

Am 5. und 6. November lädt Technology Review zur Diskussion mit Akteuren der nächsten industriellen Revolution. Hochkarätige Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft beleuchten unter anderem, was Industrie 4.0 den einzelnen Branchen bringt, wie ein Unternehmen fit dafür wird und wie unterschiedliche Prozesssteuerungen zu Produktionsnetzwerken zusammenwachsen.

Als Referenten nehmen teil:

  • Eckhard Eberle, Leiter des Geschäftsbereichs Industrielle Automationssysteme, Siemens AG
  • Dr. Stefan Ferber, Computerwissenschaftler, Director Communities & Partner Networks bei der Bosch Software Innovations GmbH
  • Prof. Dr.-Ing. Jürgen Jasperneite, Elektrotechniker, Leiter des Instituts für industrielle Informationstechnik (inIT) der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
  • Holger Junker, Referatsleiter im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
  • Prof. Dr. Henning Kagermann, Physiker Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech)
  • Prof. Dr. Dieter Rombach, Mathematiker und Computerwissenschaftler, Leiter des Fraunhofer Instituts für Experimentelles Software-Engineering (Fh-IESE) in Kaiserslautern
  • Prof. Dr. Wolfgang Wahlster, Computerlingusitiker, Geschäftsführer des Deutschen Forschungszentrums für künstliche Intelligenz (DFKI)

Nützliche Links

Interessierte Leser der Rubrik Kommunale ITK im MittelstandsWiki erhalten einen Preisnachlass von 35 Prozent, wenn sie bei der Anmeldung zum Innovationskongress den Code Kommunale verwenden. (Quelle: CyberPress/TJ)

Autor: Thomas Jannot

Thomas Jannot, Jahrgang 1965, ist Gründer und Herausgeber des MittelstandsWiki, Geschäftsführender Gesellschafter der just 4 business GmbH und Autor diverser Fachbücher.