Breitbandausbau
Bis 2015 will Detmold 100 MBit/s im Download

Die Stadt Detmold will bis 2015 einen flächendeckenden VDSL-Ausbau im Vorwahlbereich 05231 erreichen. Rund 28.000 Haushalte könnten dann schnelle Internet-Verbindungen mit 100 MBits/s nutzen.

Detmold ist eine der ersten Städte, die in der Region Ostwestfalen-Lippe den Ausbau des Breitbandnetzes von 25 MBit/s auf flächendeckend 100 MBits/s angeht. Zusammen mit der Deutschen Telekom will die Stadt bis 2015 rund 60 km Glasfaserleitungen verlegen und 151 neue Schaltverteiler aufbauen. Rund 28.000 Haushalte sollen so mit Internet-Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s im Download versorgt werden.

Doch das ist nur der erste Schritt. Im zweiten ermöglicht dieser Netzausbau mit Glasfaserkabel den Einsatz der Vectoring-Technik. Diese relativ neue Technologie gleicht elektromagnetische Störungen zwischen den Leitungen aus und erreicht so noch höhere Bandbreiten. Buchen die Kunden die Vectoring-Technik dazu, lassen sich Bandbreiten von bis zu 100 MBit/s erreichen. „Im Zeitalter von Clouding ist es aber viel bedeutsamer, dass mit dieser Technik das Heraufladen von Dateien mit bis zu 40 MBit/s möglich wird“, betont Josef Breuers, kommunaler Ansprechpartner für den DSL-Ausbau der Telekom in der Region. (Quelle: Stadt Detmold/ff)