KfW-Kreditmarktausblick 12/2013
Unternehmen verzögern Investitionsentscheidungen

KfW-Kreditmarktausblick Dezember 2013, © KfW
Kostenfreier Download

Die KfW schätzt in ihrem jüngsten Kreditmarktausblick, dass das Kreditneugeschäft 2013 um rund 5 % gegenüber dem Vorjahr geschrumpft sein wird. Als Hauptursache hat sie dabei die verhaltene Investitions­tätigkeit der deutschen Unter­nehmen ausgemacht. Wie die KfW hervorhebt, war die Kapazitäts­auslastung zu niedrig, und die Wirtschaft war sich zu unsicher, als dass sie auf breiterer Front Entscheidungen für Investitionen getroffen hätte.

Insgesamt lagen die Unternehmensinvestitionen im Dezember 2013 um rund 2 % unter dem Vorjahresniveau und konzentrierten sich auf Ersatzanschaffungen und Modernisierungen; der Wirtschaftsbau hingegen bleibe schwach. Soweit Unternehmen gegen den Trend dennoch ihre Investitionsausgaben erhöhten, griffen sie noch immer stark auf Eigenmittel zurück. Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW, kommentiert:

„Mit den schwachen Werten aus dem dritten und vierten Quartal 2013 haben wir den Tiefpunkt am Kreditmarkt gesehen. Wir rechnen im ersten Halbjahr 2014 wieder mit positiven Wachstumsraten des deutschen Kreditmarkts.“

Den KfW-Kreditmarktausblick Dezember 2013 gibt es bei der KfW kostenfrei als PDF zum Herunterladen. (Quelle: KfW/sp)