Kundenbefragung
Möbelhauskunden klagen über schlechte Beratung

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) wollte mit einer im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv durchgeführten Kundenbefragung wissen, wie es um Angebot, Preis, Beratung und Service in den Möbelhäusern bestellt ist. Offenbar stellt die teils mangelnde Beraterkompetenz das größte Defizit dar.

Nach Angaben des DISQ beurteilten über 37 % der Befragten Aspekte wie das Fachwissen oder die individuelle Beratungsleistung nicht positiv. Die insgesamt am häufigsten genannten Gründe für Frust seien die geringe Beratungskompetenz sowie die Unfreundlichkeit der Mitarbeiter gewesen.

Dem Institut zufolge erzielten im Gesamturteil nur drei Möbelhäuser das Qualitätsurteil „gut“, die weiteren elf Unternehmen bekamen „befriedigend“. Die vorderen Plätze belegen Höffner, gefolgt von Segmüller und Möbel Kraft.

Laut DISQ nahmen insgesamt 2626 Kunden an der Online-Befragung teil, die in den letzten zwölf Monaten bei einem Möbelhaus eingekauft hatten. Berücksichtigt wurden alle Möbelhäuser, zu denen sich jeweils mindestens 100 Kunden geäußert hatten. Das traf auf 14 Unternehmen zu.
Die Sendung zur Befragung gibt es bei n-tv als Stream. (Quelle: DISQ/sp)