Bildmanagement
Software sortiert Fotos wie intuitiv

Ein Verfahren, das ein schnelles Sortieren vieler Bilder ermöglichen soll, zeigen Forscher des Saarbrücker Max-Planck-Instituts für Informatik auf der CeBIT in Halle 9 am Stand E13.

Laut Universität des Saarlandes ordnet sie ein Algorithmus mithilfe bestimmter visueller Merkmale wie Größe und Helligkeit. Er verteilt die Bilder gleichmäßig über die freie Fläche auf dem Bildschirm, sodass ein stimmiges Gesamtbild entsteht. Tobias Ritschel vom Max-Planck-Instituts für Informatik erklärt:

„Das Besondere ist, dass unser Programm erkennt, was der Nutzer möchte. Er muss nur drei oder mehr Bilder mit der Maus an bestimmte Plätze ziehen, z.B. zwei links oben in die Ecke und das andere rechts unten in die Ecke. Das Programm errechnet daraufhin die gewünschte Sortierung und ordnet die Bilder entsprechend an.“

Die Universität sieht Einsatzmöglichkeiten der Software für auch Online-Shops. Bernhard Reinert, der das Verfahren federführend entwickelt hat, sagt:

„Zum einen könnten Betreiber solcher Shops ihre Produkte platzsparend und optisch ansprechender als bislang präsentieren. Zum anderen ist unser Programm sehr flexibel, sodass Webdesigner ihre Seiten leicht für verschiedene Endgeräte wie Computer oder Smartphones erstellen können“.

Weitere Informationen hierzu gibt es online beim Max-Planck-Institut für Informatik. (Quelle: Universität des Saarlandes/sp)