e-Competence Framework
Europaweite IT-Bewerbungen sollen einfacher werden

Zukünftig soll es in Europa besser möglich sein, IT-Berufe und -Ausbildungen miteinander zu vergleichen und damit Bewerbungsprozesse einfacher zu gestalten. Bereits Ende Mai wurde dazu u.a. von der Open Source Business Foundation e.V. (OSBF) die Gründung eines Gremiums „Berufe für ITK“ innerhalb des European e-Competence Frameworks (e-CF) angestoßen.

Die Gründungssitzung ist für Mitte Juli anberaumt worden. Das Gremium soll im Zuge der e-CF-Standardisierung u.a. dafür sorgen, dass mittels einer gemeinsamen Sprache für Kompetenzen und Wissen im ITK-Bereich die Aus- und Weiterbildung sowie die Rekrutierung von Fachkräften innerhalb Europas einfacher werden. Wichtig wäre die Vergleichbarkeit von IT-Skills nicht zuletzt für das internationale Projektgeschäft. Die organisatorische Leitung hat der Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen (NIA) im DIN e.V. übernommen. (Quelle: OSBF/red)