Open Government
Volkes Wille zeigt sich zuerst im Social Web

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS und das Unternehmen Cogia haben zusammen ein Projekt zur Analyse von Informationen aus sozialen Medien gestartet.

Soziale Netzwerke sind ein guter Seismograf der jeweils aktuellen öffentlichen Meinung: Kritik z.B. an Infrastrukturprojekten oder geplanten Gesetzesvorhaben wird am schnellsten in den sozialen Medien sicht- und messbar. Werkzeuge, die diese Informationen aus Facebook, Twitter etc. auswerten können, liefern der öffentlichen Verwaltung frühzeitig wertvolle Hinweise für ihre Arbeit.

Das Fraunhofer-Institut und der Social-Media-Monitoring-Spezialist Cogia haben daher eine Kooperation geschlossen, um mögliche Anwendungsgebiete zu identifizieren und Prozesse zu entwickeln, die den hohen Anforderungen des Datenschutzes gerecht werden. Erste Arbeitsfelder, u.a. in den Bereichen Public Safety und Open Government, wurden bereits identifiziert. Im Weiteren ist geplant, anhand eines Anwendungsszenarios aufzuzeigen, wie sich die Technologien und Verfahren von Cogia im Open-Government-Umfeld nutzbar machen lassen und damit politisches Handeln stärker an den Bedürfnissen der Bürger zu orientieren. (Quelle: Cogia GmbH/ff)