Pilotprojekt Stadtkommunikation
Dresden will De-Mail-City werden

Gemeinsam mit der Deutschen Telekom will die sächsische Landeshauptstadt Dresden eine bundesweite Vorreiterrolle in Sachen sicherer elektronischer Stadtkommunikation übernehmen und zur De-Mail-City werden.

In einem groß angelegten Pilotprojekt sollen Bürger, Firmen und Behörden der sächsischen Landeshauptstadt alle Vorteile von De-Mail im Alltag erleben. De-Mail ermöglicht den verschlüsselten und authentifizierten Versand von Mails und Dateianhängen. Eine absenderbestätigte De-Mail gilt gemäß dem aktuellen E-Government-Gesetz seit dem ersten Juli 2014 als Schriftformersatz.

Zahlreiche örtliche Kooperationen mit Unternehmen und Behörden sollen Dresden bei der sicheren und nachweisbaren Online-Kommunikation zur Stadt mit Vorbildcharakter machen. In einem ersten Schritt will die Stadt Gewerbeanmeldung, Steuerbescheid, Wohnberechtigungsschein und E-Petition per De-Mail anbieten. Weitere Anwendungen sollen folgen. (Quelle: Deutsche Telekom AG/ff)