Open-Source-Förderung
OSM2World gewinnt den Thomas-Krenn-Wettbewerb

Der Serverhersteller Thomas-Krenn.AG hat die Gewinner der fünften Thomas Krenn Open Source Förderung bekanntgegeben. Der erste Preis im Wert von 2500 Euro geht an OSM2World, ein Projekt, das an der dreidimensionalen Darstellung der Daten des Kartendienstes OpenStreetMap arbeitet.

Hardware im Wert von 1500 Euro bekommt der gemeinnützige Verein Zwiebelfreunde e.V., der mit seinem Projekt Torservers.net die Infrastruktur des Anonymisierungsnetzwerks Tor unterstützt und erweitert. Für den dritten Preis in Höhe von 1000 Euro wählte die Jury m23 aus, ein freies Softwareverteilungssystem für Linux. OpenMandriva, eine zu 100 % freie Linux-Distribution für den Desktop, kommt auf den vierten Platz und erhält den Preis im Wert von 800 Euro. Über Hardware im Wert von 700 Euro schließlich kann sich die deutsche Ubuntu-Plattform ubuntuusers.de freuen. (Quelle: Thomas-Krenn.AG/rf)