Digitale Universität
Hessen investiert 3,3 Mio. Euro in E-Learning

Hessen baut das E-Learning-Angebot in seinen wissenschaftlichen Institutionen aus. Mit insgesamt 3,3 Mio. Euro unterstützt das Bundesland an elf Hochschulen insgesamt 39 Maßnahmen, die ein zeit- und ortsunabhängiges Lernen fördern und die Hochschulen räumlich entlasten sollen. Dazu zählen z.B. die Beschaffung elektronischer Literatur und multimedialer Lehr- und Lernmaterialien, elektronische Prüfungen oder erweiterter WLAN-Zugriff auf dem Campus.

„Modernes E-Learning ermöglicht eine zeit- als auch ortsunabhängige Lehre und ist somit sehr gut geeignet, organisatorische Vorgänge zu beschleunigen, Prüfungsvorgänge zu verbessern und Präsenzlehrveranstaltungen zu entlasten“, erläutert Wissenschaftsminister Boris Rhein. „Die Hochschulen nutzen die Fördermittel teilweise ganz gezielt, um beispielsweise mit Live-Übertragungen zwischen Hörsälen räumliche Engpässe zu überwinden. Insbesondere vor dem Hintergrund steigender Studierendenzahlen – im aktuellen Semester haben wir mit 237.800 Studierenden einen neuen Rekord erreicht – zeigt, dass die Gelder für E-Learning-Projekte sehr gut angelegt sind.“ (Quelle: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst/ff)