CeBIT 2015
iOS-App macht Fotos und Videos sofort zu Comics

Einen neuen Algorithmus für Comics haben Forscher des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts (HPI) entwickelt. Mit dessen Hilfe lassen sich Videos und Fotos ohne viel Mühe in lebensnahe Comics, Karikaturen und Zeichentrickbilder umwandeln. Die Entwickler haben ihre Forschungsergebnisse in die App Pic2Comic auf iOS-Basis für iPhone und iPad gepackt, die auf der CeBIT zu sehen ist.

„Es gibt bereits einige andere Lösungen auf dem Markt, die über das Farb- oder das Helligkeitsbild Differenzen erkennen und dann Kanten zeichnen oder Farbnuancen zusammenfassen“, erklärt HPI-Projektleiter Sebastian Pasewaldt. Allerdings könnten diese Bilder oft nicht die Erwartungen der Nutzer erfüllen, die etwas Vergleichbares wie die Zeichnung eines Künstlers erwarten. „Unsere HPI-Lösung analysiert nicht nur Farb- und Helligkeitsunterschiede, sondern achtet auch auf Bildflussinformationen“, unterstreicht der HPI-Doktorand. So werde der Fokus stark erweitert und lasse lebensnähere Abbildungen im Comicstil zu.

Den Nutzern werde ein Vorschlagskatalog unterbreitet, wie die App automatisch Farben zusammenfassen und Kanten zeichnen soll. Neben Einzelbildern sollen sich auch Videos automatisiert bearbeitet lassen. Daneben sei es möglich, private visuelle Informationen mit dem Comicfilter von Pic2Comic zu schützen. Damit ließen sich die Bilder der maschinellen Auswertung – wie etwa bei der Gesichtserkennung durch Facebook – entziehen.

Dem Live-Test stellt sich die App ab Montag auf der CeBIT in Halle 9 am Stand D44. (Quelle: HPI/hw)

Verwandte Artikel