Mittelstand
Gute Personalführung vermeidet unnötige Kosten

Engagement Index Deutschland, © Gallup, Inc.
Engagement Index Deutschland

Die jährliche Befragung der Unternehmensberatung Gallup lässt einen positiven Trend erkennen: Zum zweiten Mal in Folge sinkt der Anteil der Beschäftigten, die sich emotional nicht an ihren Betrieb gebunden sehen (15 %). Allerdings stagniert die Gruppe der engagierten Arbeitnehmer bei ebenfalls 15 %. Mehr als zwei Drittel (70 %) fühlen sich gering gebunden und machen Dienst nach Vorschrift.

Seit 2001 ermittelt der Engagement Index Deutschland, wie hoch der Grad der emotionalen Bindung von Mitarbeitern und damit das Engagement bei der Arbeit ist. Entscheidend sei vor allem die Qualität der Führung, die nicht zuletzt unnötige Kosten durch Fehlzeiten und das Rekrutieren neuer Fachkräfte einsparen könne. „Gute Führung steigert die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen – schlechte Führung hingegen ist ein kritischer Kostenfaktor“, mahnt Marco Nink, Senior Practice Consultant bei Gallup, und gibt zu bedenken, dass nicht jeder für eine Führungsposition geeignet ist:

„Erfahrungen und fachliche Kompetenzen sind zwar von Vorteil für eine Position als Führungskraft, dennoch ersetzen sie nicht das nötige Talent.“

Für den Engagement Index 2014 befragte Gallup 2034 Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen ab 18 Jahren in drei Erhebungszeiträumen zwischen April und November. Die Ergebnisse der Studie gibt es kostenfrei als PDF zum Herunterladen. (Quelle: Gallup/rs)