Hannover Messe
Werkzeugdämpfung reduziert Vibrationen um 70 %

Fein MultiMaster FMM 350 Q im Einsatz, © Fraunhofer LBF
Fein MultiMaster FMM 350 Q

Über längere Zeiträume mit Bohrmaschinen, Sägen und ähnlichen Werkzeugen zu arbeiten, ist meist sehr ermüdend – wegen des dabei entstehenden Lärms, vor allem aber wegen der starken Vibrationen. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF demonstrieren auf der Hannover Messe (Halle 2, Stand C22) ein Antivibrationssystem, das Werkzeugvibrationen um 70 % und den Lärm um 50 % reduzieren kann.

Entwickelt haben die Wissenschaftler dieses System zusammen mit dem Werkzeughersteller C. & E. Fein, der seinen Oszillierer MultiMaster FMM 350 Q mit dieser Technologie ausgestattet hat. Handwerker oder Beschäftigte in der Automobilindustrie können damit ganze Arbeitstage lang arbeiten – ein Dauerbetrieb von acht Stunden täglich ist arbeitsschutzrechtlich zulässig. Am Messestand in Hannover können Besucher den Oszillierer selbst in die Hand nehmen und im direkten Vergleich mit einem Vorgängermodell testen. (Quelle: Fraunhofer LBF/db)