Internet der Dinge
25 Milliarden vernetzte Dinge

© MittelstandsWiki

Das Internet of Things (IoT) ist laut Gartner einer der zehn großen Trends 2015. Die Marktforscher schätzen, dass es bis 2020 bereits rund 25 Mrd. vernetzte Einheiten geben wird. Die Wirtschaft ist sich dieser Entwicklung durchaus bewusst: Einer aktuellen Forrester-Studie im Auftrag von Zebra Technologies zufolge glauben mehr als 80 % der 600 befragten Unternehmen, dass IoT-Lösungen in diesem Jahrzehnt die strategisch wichtigste Technologieinitiative ihres Unternehmens sein werden.

In den Unternehmen sieht man das Internet der Dinge als Schlüssel zur Lösung einer Vielzahl von strategischen, operationalen und wirtschaftlichen Herausforderungen. Und das Wettrennen Richtung Industrie 4.0 ist bereits gestartet: 65 % setzen schon heute IoT-Lösungen ein oder sind gerade bei der Implementierung, wobei asiatisch-pazifische Unternehmen mit mehr als 70 % führend sind (Nordamerika: 60 %, Europa: 52 %, Lateinamerika: 71 %). Als wichtigste IoT-Bausteine nannten die Studienteilnehmer WLAN, Echtzeitlokalisierung und Sicherheitssensoren. (Quelle: Gartner/Zebra Technologies/sp)